Vermittlung von Strom/Gas und Telekommunikation

Der Unterschied ist nur der Preis ...

Seit der Liberalisierung des deutschen Strom- und Gasmarktes können Sie durch den Wechsel zu einem anderen Anbieter profitieren und bares Geld sparen.

Wir beraten Sie kompetent und kostenfrei und helfen ihnen ein günstigeres Angebot im Strom- und Gasbereich sowie auch in der Telekommunikation zu finden. Ihr persönlicher Berater analysiert ihre Strom- oder Gasrechnung und sucht mit ihnen zusammen ein passendes Angebot. Es ist nichts Neues mehr, dass jeder Kunde eines Energieanbieters zu einem Anderen wechseln kann.

Probieren Sie es doch einfach aus.


Ihr Pro24-Team

Pro24 mit Whatsapp Pro24 auf Facebook Pro24 twittert



Gewerbliche Referenzen (Auszug):
Pizzeria <q>Da Peppino</q>Pizzeria Da Peppino (Theisseil)

Im Lokal oder für zu Hause leckere italienische Küche bestellen? Hier sind sie richtig. Guten Appetit!
» Webseite
Fenestra GlasgestaltungFenestra Glasgestaltung (Nürnberg)

Anfertigungen von hochwertigen Glasobjekten sowie Verkauf von Objekten anderer Glaskünstler und bekannter Glashütten.
» Webseite
Restaurant PostkellerRestaurant Postkeller (Weiden)

In der Gastwirtschaft können Sie ein frisches Bier oder aber auch andere alkoholische und alkoholfreie Getränke in geselliger Runde genießen.
» Webseite

... und hunderte weitere zufriedene Kunden!
Energie sparen - praktische Tipps für Ihren Haushalt

Ein gutes Klima
Wenn Sie die Temperatur in Ihren Wohnräumen nur um ein Grad senken, sparen Sie fünf bis zehn Prozent Heizenergie und damit eine Menge Geld. Ein angenehmes Wohnklima bekommen Sie gratis obendrauf.

Beispiel: Senken Sie die Temperatur wie beschrieben sparen Sie im Jahr 450 Kilogramm CO2 und 135 Euro ein!

Quelle: WWF

Ab in die Tonne - aber richtig
Recyceln Sie Wertstoffe, und werfen Sie diese in die richtigen Behälter: Papier in die Altpapiertonne, Altglas in den Glascontainer, Kunststoffe in den gelben Sack. Metalle gehören in den Wertstoffhof.

Beispiel: Damit sparen Sie zwar kein Geld, vermeiden aber bei je 100 Kilogramm Altpapier, Altglas und Kunststoff sowie 1 Kilogramm Aluminium immerhin 100 Kilogramm CO2 im Jahr.

Quelle: WWF



nach oben